Heft 11: Medien (November 2020)

6,50 

Kategorie:
qty:

Beschreibung

Inhalts­ver­zeich­nis: Heft 11, Novem­ber 2020. The­ma: Medi­en und Propaganda

1. Nation

Studie: Warum schreiben sich die Medien in den eigenen Ruin? Eine Untersuchung zum Verhältnis von Ökonomie und Journalismus.

1. Bour­dieus Fernsehkritik

  • Das jour­na­lis­ti­sche Feld
  • Die Ein­schalt­quo­te und ihre Folgen
  • Skan­da­lok­ra­tie als media­le Ausnahmezustännde
  • Intel­lek­tu­el­le Feig­heit und Populismus

2. Blin­de Fle­cken bei Bourdieu

  • Ein­wän­de aus sys­tem­theo­re­ti­scher Sicht, oder: Die Geburt der Fake News
  • »Das Medi­um ist die Bot­schaft«: Mar­shall McLu­hans Medi­en­theo­rie als mög­li­ches Korrektiv
  • Neil Post­man: »Wir amü­sie­ren uns zu Tode«

3. Die Mas­sa­ge des Habitus

  • Satel­li­ten­per­spek­ti­ve auf das glo­ba­le Dorf
  • Öko­n­no­mie der Aufmerksamkeit

2. Fundament

Von der Waren­ana­ly­se zur Dis­kurs­ana­ly­se zur Sprach­kon­trol­le. Von Felix Menzel.

Angst­er­zeu­gung in der kapi­ta­lis­ti­schen Demo­kra­tie (Rezen­si­on: Angst und Macht von Rai­ner Mausfeld)

3. Betrieb

Rhe­to­rik-Semi­na­re buchen!

Lebens­läu­fe und par­tei­na­he Stiftungen

Wer­bung wirkt: Die Welt ist ver­rückt nach Turn­schu­hen. Von Chris­ti­an Schumacher.

… und vie­les mehr.

 

Recher­che D ist ein alter­na­ti­ves, patrio­ti­sches Wirt­schafts­ma­ga­zin, das sich sowohl aktu­el­len als auch grund­sätz­li­chen The­men wid­met. Die Rubri­ken hei­ßen: Nation, Fun­da­ment und Betrieb. Es erwar­tet Sie eine gute Mischung aus inhalt­li­chen Vor­stö­ßen und Visio­nen, Gesprä­chen mit Ent­schei­dern und Machern, Bespre­chun­gen wich­ti­ger Neu­erschei­nun­gen, Sich­tun­gen aktu­el­ler Stu­di­en und einer gehö­ri­gen Por­ti­on Kri­tik am Mainstream.

Umfang: 48 Sei­ten, far­big, werbefrei
For­mat: 17 x 24 cm
Info­brief von Recher­che Dres­den. Der Denk­fa­brik für Wirtschaftskultur.
Erscheint quar­tals­wei­se. Aus­lie­fe­rung immer am Monatsanfang