Studie zur Angstgesellschaft

Studie zur Angstgesellschaft

Wir haben im Febru­ar unser Wirt­schafts­ma­ga­zin Recher­che D vor­erst ein­ge­stellt und zur Begrün­dung gesagt, es sei jetzt an der Zeit, dicke­re Bret­ter zu boh­ren. Was heißt das? 

Wir arbei­ten seit Jah­res­an­fang an einer umfang­rei­chen Stu­die zur Angst­ge­sell­schaft: Woher kommt die pani­sche Angst vor der Kern­kraft, der angeb­li­chen Kli­ma­ka­ta­stro­phe und Coro­na, die dazu in der Lage ist, wei­te Tei­le unse­rer Gesell­schaft zu para­ly­sie­ren? Haben wir Deut­schen dar­über hin­aus viel­leicht auch ein­fach aus his­to­ri­schen Grün­den Angst vor uns selbst und einem neu­er­li­chen Sonderweg?

Um kei­nen Ideen­klau zuzu­las­sen, kön­nen wir über die Stu­die lei­der nur in Andeu­tun­gen spre­chen. So viel aber sei ver­ra­ten: Wir wer­den Erkennt­nis­se aus unter­schied­li­chen Wis­sen­schafts­dis­zi­pli­nen (Bio­lo­gie, Phi­lo­so­phie, Psy­cho­lo­gie, Öko­no­mie, …) zusam­men­zie­hen und beab­sich­ti­gen, unse­re Ergeb­nis­se in Form eines Buches zu veröffentlichen. 

Unter Zeit­druck wer­den wir uns bei die­ser Auf­ga­be aber nicht set­zen las­sen. Es soll gel­ten: Qua­li­tät vor Schnel­lig­keit! Wenn es doch ein­mal mit einem The­ma schnell gehen muß, wer­den wir auf unser Online-Maga­zin BlaueNarzisse.de zurück­grei­fen und dort auch über die Arbeit von Recher­che Dres­den berichten.

Wir wür­den uns freu­en, wenn Sie uns wei­ter­hin bei unse­rer Arbeit, die gänz­lich ohne staat­li­che För­der­mit­tel betrie­ben wird, unter­stüt­zen. Auch klei­ne Beträ­ge hel­fen, unse­re jour­na­lis­ti­schen und publi­zis­ti­schen Tätig­kei­ten zu stüt­zen. Nut­zen Sie dazu ein­fach PaypalLast­schrift oder unse­re IBAN. Vie­len Dank im Vor­aus und bis bald!