7. Leserumfrage: Prioritäten beim Umweltschutz

Vor weni­gen Tagen erschien unse­re Druck­aus­ga­be zu Öko­lo­gie und Öko­no­mie. Zugleich hat die Bun­des­re­gie­rung ihr Kli­ma­pa­ket beschlos­sen. Wie zu erwar­ten war, arbei­ten sich Uni­on und SPD beson­ders am CO2 und des­sen Ver­ur­sa­chung im Ver­kehr ab.

Schon jetzt ist klar: Auto­fah­ren mit Ver­bren­nungs­mo­tor wird künf­tig sehr teu­er. Aber was hat die Umwelt davon, wenn berufs­tä­ti­ge Pend­ler oder Rent­ner, die nicht ein­fach auf einen E‑Scooter wech­seln kön­nen, sich beim Tan­ken mehr ärgern als vorher?

Wir möchten Sie daher fragen: Wo sollte Umweltschutz zuerst ansetzen?

  1. Beim Kon­sum­ver­hal­ten: Müs­sen Lebens­mit­tel wirk­lich mit Schweröl­frach­tern und Trans­port­flug­zeu­gen um den hal­ben Erd­ball geschleppt wer­den? Muß es unbe­dingt das Fleisch aus Para­gu­ay und die Milch aus Lett­land sein? Ändern wir unse­re Gewohn­hei­ten, paßt sich der Markt an – zuguns­ten der Umwelt.
  2. Beim Kli­ma: Kli­ma­schutz ist Umwelt­schutz. Wir kön­nen der Natur kei­nen grö­ße­ren Gefal­len tun, als eine wei­te­re Erd­er­wär­mung zu verhindern.
  3. Bei der Flä­chen­nut­zung: Der wach­sen­de Flä­chen­ver­brauch dezi­miert wich­ti­ge Öko­sys­te­me. Wachs­tum und Nach­ver­dich­tung zulas­ten von Grün- und Forst­flä­chen sind öko­lo­gisch ver­hee­rend. Beim Umwelt­schutz kommt es zunächst auf intel­li­gen­te Raum­nut­zung an.
  4. Bei »Erneu­er­ba­ren Ener­gien«: Ist das Zeit­al­ter der fos­si­len Brenn­stof­fe über­wun­den, kann sich die Umwelt wie­der rege­ne­rie­ren. »Erneu­er­ba­re Ener­gien« sind der Schlüs­sel für die­se Zeitenwende.
  5. Beim The­ma Über­be­völ­ke­rung: In 10 Tagen wächst Afri­ka um eine Mil­li­on Men­schen. Bis 2100 sol­len elf Mil­li­ar­den Men­schen auf der Erde leben. Die öko­lo­gi­sche Trag­fä­hig­keit der Erde wird damit um den Fak­tor drei bis vier über­schrit­ten, behaup­ten Kri­ti­ker. Wird die Bevöl­ke­rungs­ex­plo­si­on nicht gestoppt, sind alle ande­ren Kli­ma- und Umwelt­schutz­maß­nah­men vergebens.

Neh­men Sie an unse­rer Umfra­ge auf Face­book teil und schrei­ben Sie uns, wel­cher Ansatz beim Umwelt­schutz aus Ihrer Sicht zu prio­ri­sie­ren ist.

Wir möch­ten damit unse­re Beschäf­ti­gung mit dem Kom­plex Öko­lo­gie und Öko­no­mie (Heft 7) fort­set­zen und sind gern bereit, in unse­rer nächs­ten Aus­ga­be sub­stan­ti­el­le Leser­brie­fe abzudrucken.

(Bild: Pixabay, Baye­ri­scher Wald)

Aktuelle Beiträge

Newletter