Recherche D, Heft 13 zu RISIKO UND ANGST erschienen

Die­se Woche ist Recher­che D, Heft 13 (Aus­ga­be März 2022) aus der Dru­cke­rei gekom­men und wird ab sofort aus­ge­lie­fert. Das Heft ent­hält auf 52 Sei­ten unse­re lang erar­bei­te­te Stu­die, die den Weg von der Risi­ko- zur Angst­ge­sell­schaft beschreibt. Um einen Ein­blick zu geben, ver­öf­fent­li­chen wir an die­ser Stel­le das Vorwort.

Die Begrif­fe „Risi­ko“ und „Angst“ haben sich in den letz­ten zwei Jah­ren zu zen­tra­len Kate­go­rien des öffent­li­chen Lebens gemau­sert. Wer zählt zur Risi­ko­grup­pe? Wer wohnt in einem Risi­ko­ge­biet? Wer hat Angst vor Coro­na und wer vor einem Impf­scha­den? Schon län­ger bekannt ist unter­des­sen die sug­ges­ti­ve Angst­fra­ge, ob Kin­der ein Armuts­ri­si­ko darstellen.

Fra­gen die­ser Art zie­len zugleich auf unse­re Emo­tio­nen und unse­re Fähig­keit zur mathe­ma­ti­schen Ein­schät­zung von Wahr­schein­lich­kei­ten. Wir befin­den uns also an der span­nen­den Schnitt­stel­le zwi­schen Mathe­ma­tik und Psy­cho­lo­gie bzw. Ver­nunft und Herz.

Zu unse­rem Erstau­nen hat sich bis­her fast nie­mand mit die­sem Span­nungs­ver­hält­nis beschäf­tigt – und wenn, dann ledig­lich aus einer Per­spek­ti­ve. Wir unter­neh­men daher in die­sem Heft den Ver­such, ver­schie­de­ne Betrach­tungs­wei­sen zusam­men­zu­brin­gen. Wenn man so will, grei­fen wir also nach­ein­an­der zum Fern­rohr, zur Lupe und schließ­lich zum Mikro­skop, um alles im Blick zu haben.

Es fällt dabei auf, daß die Risi­ko­grup­pen kei­ne Erfin­dung der Gegen­wart sind. Eben­so ist es mit den Angst­wel­len. Seit gut ein­hun­dert Jah­ren schla­gen sie immer höher und ent­fal­ten inzwi­schen eine zer­stö­re­ri­sche Wir­kung für unse­re Wirt­schaft und Gesellschaft.

Unse­rer Stu­die gelingt es hof­fent­lich, eini­ge Aus­we­ge aus die­ser läh­men­den und apo­ka­lyp­ti­schen Mise­re zu skiz­zie­ren. Gern kön­nen Sie sich an die­ser Dis­kus­si­on auch betei­li­gen. Wo führt uns die Angst­ge­sell­schaft noch hin? Und wie soll­ten wir ihr begeg­nen, wenn Mathe­ma­tik und Ver­nunft nicht aus­rei­chen soll­ten? Wir sind gespannt, wie Sie das nach der Lek­tü­re sehen und wür­den uns freu­en, im nächs­ten Heft klu­ge Leser­brie­fe abdru­cken zu können.

Hier bestel­len! 

Oder den Jahr­gang 2022 von Recher­che D per Abo beziehen!

Aktuelle Beiträge

Newletter